Schatzkammer Werden

Fotos:  Anne Gold, Aachen | Schatzkammer Werden
Fotos: Anne Gold, Aachen | Schatzkammer Werden

Die Schatzkammer ist für Besucherinnen und Besucher ab Dienstag, 2. Juni, wieder geöffnet, zunächst von Dienstag bis Sonntag jeweils von 15 bis 17 Uhr.

 

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag

10 - 12 Uhr und 15 - 17 Uhr

 

Geschlossen: Karfreitag, Ostersonntag, Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag, Fronleichnam, Tag der Deutschen Einheit (3. 10), Allerheiligen (1.11.), Heiligabend (24.12.) bis einschl. Neujahr.

 

Die Schatzkammer ist für gehbehinderte Besucherinnen und Besucher nur beschränkt zugänglich.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Schatzkammer Werden


Die Schatzkammer Werden gehört zu den bedeutenden Kirchenschätzen Deutschlands und zeigt die reiche Geschichte des 799 durch den heiligen Liudger gegründeten Werdener Klosters, das bis 1803 bestand.

 

Die Sammlung umfasst Gold- und Silberschmiedewerke, Elfenbeinkunst, Skulpturen, Gemälde und Textilien vom frühen Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert sowie über 2000 Bücher der ehemaligen Klosterbibliothek. Zu den Highlights der Schatzkammer zählen das Werdener Kruzifix (um 1060), welches weltweit das älteste großformatige Kruzifix aus Bronze ist, sowie eine Elfenbeinpyxis aus dem 5. Jahrhundert mit der ältesten Weihnachtsdarstellung in Deutschland. Daneben gibt es zahlreiche Werke der Gold- und Silberschmiedekunst sowie Elfenbeinschnitzereien, Skulpturen und Reliefs, Gemälde und Handschriften. Außerdem bewahrt die Schatzkammer einen wertvollen Bestand spätmittelalterlicher und barocker Paramente.