· 

Gottesdienste am Heiligen Abend und an den Weihnachtstagen

Foto: Simon Wiggen | Bistum Essen
Foto: Simon Wiggen | Bistum Essen

Die Propsteipfarrei St. Ludgerus hat am Heiligen Abend und an den Weihnachtstagen die Anzahl der Gottesdienste erhöht, um möglichst vielen Gläubigen eine Mitfeier dieser besonderen Festtage zu ermöglichen. Für alle Gottesdienste ist eine Anmeldung erforderlich; sie wird sowohl digital auf dieser Homepage unter „Weihnachten 2020vom 14. Dezember bis 19. Dezember 2020 möglich sein. 

 

Im Zeitraum von Montag, 14. Dezember, bis Freitag, 18. Dezember 2020, ist außerdem telefonisch Gelegenheit zur Anmeldung:

 

 

 

Gemeinde St. Kamillus, Kirchen Christi Himmelfahrt und St. Kamillus: Telefon (0201) 40 27 20 

Montag 16.00 bis 18.00 Uhr, Mittwoch 15.00 bis 17.00 Uhr und Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr

 

Gemeinde St. Ludgerus, Basilika St. Ludgerus: Telefon (0201) 49 00 50

Montag bis Freitag 10.00 bis 12.00 Uhr und Montag bis Donnerstag 17.30 bis 19.00 Uhr

 

Gemeinde St. Markus, Kirche St. Markus

Telefon Montag bis Mittwoch (0201) 49 00 535 - Donnerstag und Freitag (0201) 41 17 74

Montag bis Mittwoch 14.00 bis 16.00 Uhr, Donnerstag, 18.00 bis 20.00 Uhr, 

Freitag 15.00 bis 17.00 Uhr

 

Gemeinde Christus König, Kirche Christus König: Telefon (0201) 71 32 38 

Montag und Dienstag 14.00 bis 16.00, Mittwoch und Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr

 

Das Anmeldeverfahren ist aufwendig vorbereitet worden und soll gewissenhaft umgesetzt werden. Bitte prüfen Sie daher vorab, welche Gottesdienste Sie mitfeiern möchten. Wer sich für eine Christmette anmeldet, kann sich zunächst nur noch zu einem weiteren Weihnachtsgottesdienst anmelden. So behalten möglichst viele Gläubige die gleiche Chance. Am Sonntag, 20.12.2020, teilen wir dann mit, an welchen Orten und zu welchen Zeiten noch eine Teilnahme und Anmeldung möglich sind.

 

Bitte machen Sie auch in Ihrer Nachbarschaft und Ihren Bekannten- und Freundeskreisen auf diese Regelung aufmerksam. Es wäre schade, wenn wir am Heiligen Abend oder an den Weihnachtstagen an den Kirchtüren Einlass verweigern und Menschen fortschicken müssten. Umso dankbarer sind wir den Frauen und Männern, die sich an diesen besonderen Tagen zum ehrenamtlichen Ordnungsdienst bereit erklärt haben. Bitte unterstützen Sie diesen Dienst mit Ihrem Vertrauen und Verständnis. 

 

In allen Gottesdiensten gelten die bestehenden Schutz- und Hygienekonzepte der Propsteipfarrei St. Ludgerus, die sich aus den Verordnungen des Landes NRW und der Stadt Essen sowie aus den Vorgaben und Empfehlungen des Krisenstabes im Bistum Essen ergeben.  Während der gesamten Feiern ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Sitzplätze sind markiert; nur diese dürfen genutzt werden. Die Ein- und Ausgänge sind ausgeschildert. Bitte halten Sie beim Betreten und Verlassen der Kirchen genügenden Abstand. Die persönlichen Daten der Mitfeiernden dienen der Rückverfolgung bei möglichen Infektionen; sie werden vertraulich behandelt und nach vier Wochen vernichtet. 

 

Wir sind den Verantwortlichen auf den politischen und kirchlichen Ebenen dankbar, dass wir unter diesen Voraussetzungen das Weihnachtsfest in geöffneten Kirchen feiern können. Der größte Dank für diese Möglichkeit sind gewiss der verantwortungsvolle Umgang und die wechselseitige Rücksichtnahme. Diese dienen dem eigenen Schutz und der Sorge um den Nächsten.