· 

Öffentliche Gottesdienste unter Auflagen ab 1. Mai möglich

 

Nach der Entscheidung des NRW-Ministerpräsidenten kann es ab 1. Mai wieder möglich sein, öffentliche Gottesdienste zu feiern, - allerdings nur unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen und verbunden mit erheblichen Einschränkungen. Die Beratungen darüber, was an welchem Ort und zu welcher Zeit sinnvoll und verantwortbar, laufen bereits auf der Ebene des Stadtdekanates Essen und ebenso mit den Gremien unserer Pfarrei. Erste Regelungen wird die Propsteipfarrei im Laufe der kommenden Woche auf der Homepage und in den Schaukästen der Gemeinden veröffentlichen. Zunächst ist davon auszugehen, dass es am Samstag/Sonntag 02./03. Mai 2020 noch keine öffentlichen Gottesdienste geben wird und es auch danach noch eine ganze Weile dauern wird, bis sich die Gemeinden wieder zu größeren Eucharistiefeiern versammeln können. "Wichtig wird es sein, dass wir sensibel und besonnen geordnete und angemessene Lösungen für die liturgischen Feiern in unserer Pfarrei finden – zum Wohl und Schutz der Mitfeiernden", betont Propst Jürgen Schmidt. "Unser Bischof bittet in seinem Schreiben an die Gläubigen im Bistum Essen eindringlich darum, in diesem Anliegen höchst vorsichtig und besonders verantwortungsvoll voranzugehen." 

 

Foto: lou

 

 

Download
Brief Bischof Overbeck 24.04.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.2 KB

Regelungen während der Corona-Pandemie 

 

Gemeindefeste 

Entfallen werden in diesem Jahr das Santacruzan-Fest der Filipinogemeinde am 23. Mai 2020 in Heidhausen, das Gemeindefest an Pfingsten in Werden-Hamm und das Gemeindefest in St. Markus am 07. Juni 2020.

 

Feiern der Erstkommunion

In den Gemeinden unserer Pfarrei können die Erstkommunionen leider nicht zu den geplanten Terminen gefeiert werden. Das ist vor allem für die betroffenen Kinder und ihre Familien sehr bedauerlich. Die Feiern werden nachgeholt; allerdings lassen sich zurzeit noch keine konkreten Termine festlegen. Unsere Kommunionkinder erhalten an den ursprünglich geplanten Festtagen bereits einen persönlichen Gruß und eine kleine Überraschung für ihre Familie.

 

Altenberger Licht

Da aufgrund der behördlichen Vorgaben das Altenberger Licht am 01. Mai nicht aus dem Dom im Bergischen Land geholt werden kann, wird es uns in diesem Jahr gebracht. Wir sind dankbar für die Initiative von Jugendlichen aus den Gemeinden St. Markus und St. Ludgerus, die dafür sorgen, dass dieses Licht im Monat Mai wieder an den Marienaltären brennen wird.

 

Trauungen und Taufen   

Trauungen und Taufen müssen leider verschoben werden. Das ist auch für uns eine bittere Nachricht. Und wir ahnen, was dies im Blick auf die bereits getroffenen Vorbereitungen bedeutet. Die zuständigen Priester und Diakone werden mit den betroffenen Paaren und Eltern Kontakt aufnehmen und sich in Verbindung setzen.

 

Beerdigungen und Begleitung von Trauernden  

Beerdigungen können weiter stattfinden - nach den Vorgaben der städtischen Behörden allerdings nur in kleinstem Kreis. Die Teilnahme ist lediglich Ehepartnern, Lebenspartnern oder sonstigen Lebensgefährten und Verwandten 1. Grades sowie Geschwistern gestattet. Trauernde, die durch den Tod einen lieben Menschen verloren haben, brauchen Trost und Anteilnahme. Dies soll weiterhin gewährleistet sein. Mit den Angehörigen der Verstorbenen wird in angemessener Weise nach gemeinsamen Lösungen gesucht. Sobald die Virusgefährdung vorüber ist, wird in den jeweiligen Gemeinden ein gemeinsames Requiem für die Verstorbenen gefeiert. 

 

Kirchliche Gebäude und Veranstaltungen  

Alle Pfarr- und Gemeinderäume sind geschlossen; gleiches gilt für die Jugendheime und kirchlichen Büchereien. Alle Veranstaltungen der Pfarrei und der Gemeinden sind abzusagen oder auf einen späteren Zeitraum zu verlegen. Dies betrifft ebenso die Proben von Chören, die Treffen von Kinder- und Jugendgruppen, die Sitzungen von Gremien und die Versammlungen von Vereinen und Verbänden.

 

Verwaltung der Pfarrei und Seelsorge in den Gemeinden   

Das Pfarrbüro, die Gemeindebüros und Kontaktstellen sind nur noch telefonisch oder per Email zu erreichen. Es gibt zurzeit keine Öffnungszeiten vor Ort. Die Mitglieder des Pastoralteams stehen weiterhin für seelsorgliche Anliegen zur Verfügung und sind über die bekannten Kontaktdaten erreichbar.